Header
Gästebuch

Es gibt 41 Einträge in das Gästebuch.
Seiten: 1 2 3 4 5 »

NameEintrag
Silke und Reinhard B
aus Groß Rosenburg
Geschrieben am: So 27 Mär 2016 17:21:33 CEST
Hallo liebe Familie Pietsch, 
 
heute möchten wir uns nun endlich in Ihr Gästebuch eintragen. 
 
Am 11.März 2016 durften wir nach fast 7 Wochen Wartezeit, welche uns mit der Zusendung von Bildern und Videos verkürzt wurde, unsere kleine Ellie bei Ihnen abholen. 
 
Trotz unserer Verspätung und Ihrer Baustelle haben Sie sich viel Zeit genommen und uns nochmals alles genau erklärt und uns viele Tipps gegeben. Des weiteren verließen wir Sie, nicht nur mit unserer Ellie, sondern noch mit einer Tasche voller Spielzeug, Futter und einem Hefter mit ganz vielen nützlichen Hinweisen für die Haltung einer Bengalkatze. 
 
Dafür nochmals ein ganz großes Dankeschön. 
 
Also nach 1 1/2 stündiger Fahrt ohne Miauen sind wir gut zu Hause angekommen, dort ließen wir Ellie erstmal Zeit, damit sie sich in Ruhe umschauen konnte.  
 
Es hat nicht lange gedauert, da hat die Neugier gesiegt und ganz vorsichtig wurde das Zimmer erkundet.  
 
Das Katzenklo wurde angenommen und auch mit dem Essen und Trinken gab es keine Probleme. 
 
Am schönsten ist es, wenn gespielt wird, da kann es dann nicht wild und hoch genug sein. 
 
Inzwischen hat sie das ganze Haus erkundet, beobachtet alles ganz genau und möchte überall dabei sein. 
 
Manchmal kommt sie uns wie ein kleiner Hund vor, vor allem, wenn sie uns immer wieder ihre Katzenangel bringt, also wie ein Hund apportiert. 
 
Wenn sie dann endlich genug getobt hat, dann wird gekuschelt und geschmust. 
 
Ellie ist sehr gut sozialisiert, kein bisschen ängstlich, geht auf jeden zu und spielt und schmust, einfach toll! 
Nicht zu vergessen, dass sie eine kleine Schönheit ist! 
 
Liebe Familie Pietsch, das ist ganz allein Ihr Verdienst, man merkt genau, mit welcher Liebe und Hingabe Sie diese tolle Rasse züchten. 
 
Wir können sie als Züchter nur weiterempfehlen und nochmals vielen vielen Dank für unsere Ellie!
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate1.gifrate1.gif
Fam. Meinel
aus Leipzig
Geschrieben am: Mo 29 Feb 2016 17:58:26 CET
:grin  
„Wir sind durch eine Anzeige auf Familie Pietsch und ihre Katzen gestoßen. 
Da wir einen Kameraden für unsere Erstkatze Sunny suchten, haben wir uns auf ihrer Webseite schlau gemacht und fanden das Ganze schon sehr sympathisch. Also haben wir angerufen und einen Termin vereinbart, um uns einen Kater anzuschauen. 
Der Empfang bei Pietschs war sehr herzlich. Sie ha-35552+*-----ben (=> das war der Beitrag von Nante) sich viel Zeit für uns genommen und keine Fragen offen gelassen. Als wir dann nach einigen Stunden mit unserem neuen Kater Nante nach Hause fuhren, bekamen auch Spielzeug und viel Futter sowie eine umfangreiche Infomappe mit auf den Wegjuuuuuuuuuun.r45t3e44 (-> Nante) 
 
Nante hat unser Herz im Sturm erobert, ein Schmusi und Rabauke zugleich, aber unsere größte Sorge war aber, ob sich er mit unserer Sunny verstehen würde. 
Anfangs haben sie sich ziemlich gekabbelt, das Gefauche und Geknurre nahm kein Ende, wobei keiner die Oberhand gewann. 
Inzwischen haben sie sich zu einem Gaunerpärchen entwickelt und Nante (4 Monate) stiftet Sunny (3) zu Streichen an, die sie nie vorher gemacht hatte. Da ist richtig Leben in der Bude, aber es geht trotzdem kaum etwas kaputt. 
 
Wir sind froh, uns für den kleinen Racker von Pietschs entschieden zu haben. 
Wer sich Bengalkitten zulegen möchte, dem können wir Familie Pietsch nur wärmstens empfehlen.“
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate1.gifrate1.gif
Dirk und Isabel
aus aus Halle
Geschrieben am: Mi 12 Aug 2015 20:21:06 CEST
Hallo Familie Pietsch, 
 
Endlich schaffen wir es auch uns ins Gästebuch einzutragen.  
 
Die kleine Maus Shari ist ja nun seit 3 Wochen bei uns und hält uns ziemlich auf Trab.  
Sie hat sich super eingelebt, ist verschmust ohne Ende und kann schnurren wie eine ganz Große.  
 
Doch immer nur schmusen ist ja langweilig. Es macht viel mehr Spaß durch die ganze Wohnung zu hetzen bis man hechelnd am Boden liegt oder natürlich auf Tische oder Tresen zu springen, die eigentlich tabu sind.  
Den Balkon hat die Kleine auch schon freudig entdeckt und erkundschaftet.  
 
Wir sind total glücklich mit der Maus und das ist Ihnen zu verdanken. Vielen Dank.  
 
Viele liebe Grüße aus Halle.  
Dirk und Isabel
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate1.gifrate1.gif
Familie SchäferGeschrieben am: Mi 12 Aug 2015 08:02:05 CEST
Liebe Familie Pietsch, 
als 1. möchten wir uns ganz herzlich für Eure Gastfreundschaft und die vielen Tipps bedanken, die wir beim Besuch in Eurem schönen Zuhause erfahren durften. 
Als wir am Pfingstsonntag 2015 mit dem kleinen Lenny im Gepäck von Euch Richtung Bayern gestartet sind, hat er erst mal bis zur Autobahnauffahrt „auf bengalisch“ deutlich gemacht, dass er die Erfindung der Transportbox und auch noch auf der hinteren Sitzbank „geparkt“ ziemlich blöd findet. 
Da wir keine Ohrenschützer dabei hatten, fuhren wir die nächste Raststätte an, um einen Platzwechsel vorzunehmen und siehe da, der kleine Kater gab sich damit zufrieden. Natürlich nicht ohne Ansprache und zwischendurch eine Hand in der Box, aber letztlich hat er dann die gut 3 stündige Fahrt nahezu verschlafen. Unser mobiles Katzenklo hat er gar nicht in Anspruch genommen und wollte weder Wasser noch Futter. 
Wir hatten schon ein Rückzugsgebiet für ihn vorbereitet, mit Eurem Modell als Kletterbaum, eigene Toilette, Wasserstellen sowie Futterplatz und in Bayern angekommen, hat er erst mal alles inspiziert, ist in die Hängematte vom Kletterbaum und hat sich noch ein wenig von der langen Reise und den neuen Eindrücken erholt. 
Seine neue Mitbewohnerin, die Katze Luzi hat er dann als Spielgefährtin entdeckt und sie mit ihm vermutlich ihr Reich mit völlig neuen Augen entdeckt. Er freundete sich sofort mit ihr an und hat sie wohl mit seiner guten Laune und dem drolligen Wesen sehr schnell um die Pfote gewickelt, wie uns übrigens auch. 
Auch wenn die Zeit des Wartens auf den neuen Mitbewohner einem sehr lange scheint, so wichtig ist es doch, dass er diese Zeit bei seinen Eltern und Geschwistern in der liebevollen Umgebung, wie sie bei Euch ist, verbringen kann. Er ist absolut sozialisiert und hat alles für sein Leben auf den eigenen 4 Pfötchen mitbekommen, um mit unbeschwerter Neugier täglich neue Dinge für sich zu entdecken und Aufgaben, die sich für ihn so im täglichen Leben ergeben, souverän zu meistern. 
Mittlerweile ist er ein ganz ordentliches Kraftpaket von fast 4 kg geworden, spielt und tollt viel, fängt alles was sich bewegt und frisst es meistens auch. In den ersten Wochen hat er sich zum Ausschlafen tags noch auf seinen Kratzbaum zurückgezogen, doch mittlerweile ist dabei sein alles für ihn. Er hat sich als „Laufente“ entwickelt und ist überall dort, wo auch wir sind. Er mag Hunde und Kinderbesuch und mittlerweile liegt er auf dem Staubsaugerschlauch, auch wenn er in Betrieb ist. 
Wir freuen uns, dass er meinem Mann zur Begrüßung bei Ihnen seinerzeit die Schuhbänder geöffnet und damit zu uns gefunden hat. 
Ein großes Dankeschön mit allen guten Wünschen für Sie und alle Katzen/Kater, dass Ihr noch lange viel Freude miteinander habt! 
Beste Grüße aus Bayern 
von Familie Schäfer 
 
Sommerliche Grüße und auf bald 
die Schäfers 
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate1.gifrate1.gif
Sabine und Anton
aus Bayern/Oberpfalz
Geschrieben am: Fr 31 Jul 2015 13:52:44 CEST
:)  
 
 
Hallo und ein herzliches Servus aus Bayern/Oberpfalz :) 
 
Vor gut einer Woche haben wir unseren Leopold (Poldi) mit nach Hause genommen. Wir waren sehr gespannt, wie er das neue Zuhause annehmen wird und ob sich unsere Erstkatze denn mit ihm verstehen wird. Zuhause angekommen wurde er die erste Nacht erstmal im Schlafzimmer untergebracht, wo er sich gleich zu uns ins Bett legte und mit uns einschlief. Am nächsten Tag setzten wir sogleich eure Tipps um, um unsere Erstkatze an den neuen Bewohner langsam zu gewöhnen. Abends war dann die Neugierde der Katzen so groß, dass wir beschlossen sie einander vorzustellen. Entgegen aller Erwartungen gab es keinen Kampf, Jagd oder ähnliches. Unsere Erstkatze war ebenso neugierig wie unser Leopold und so wurde sich, wenn auch mit großen Abstand, ein Bild voneinander gemacht. Seitdem dürfen beide Katzen uneingeschränkt in der Wohnung rum laufen um sich aneinander zu gewöhnen. Leopold ist in unseren Augen ein wirklich toller Kater. Er ist lernwillig und aufgeweckt. Vom ersten Tag an war er bereits zutraulich. Bis jetzt hat er sogar unsere Pflanzen verschont, die scheinen ihn gar nicht zu interessieren. ^^ 
 
Unser Katzenklo hat er sofort angenommen und beim fressen ist er auch nicht wählerisch, aber was nicht ist kann ja noch werden ^^ 
 
Wenn wir nach Hause kommen, werden wir immer lautstark begrüßt und es musst erstmal gekuschelt werden :) 
 
Gestern Nacht haben zum ersten Mal beide Katzen bei uns im Bett geschlafen ohne dass es Probleme gab. Wir sehen jeden Tag Fortschritte was die beiden betrifft und können es gar nicht in Worte fassen wie wunderschön es ist, dass Leopold sich so schnell eingewöhnt hat und uns jetzt schon so gern hat. Wir sind froh, dass wir euch als Züchter gefunden haben. Ihr seid sehr nette Gastgeber, immer lustig drauf :) Auch die Zutraulichkeit der Kitten ist euer Verdienst. Ihr macht das wirklich super, bleibt so wie ihr seid ;) Es wird vermutlich nicht die letzte Bengal sein, die wir von euch holen :grin 
 
 
 
Wir bleiben in Kontakt :) 
 
Eure Sabine und euer Anton
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate1.gifrate1.gif
Kunkel
aus Eisleben
Geschrieben am: So 26 Jul 2015 21:07:27 CEST
Hallo Familie Pietsch, 
 
seit zehn Wochen wohnen Hanta und Lassa nun bei uns. Obwohl beide am Anfang ziemlich scheu waren, hatten sie sich nach kurzer Zeit sehr gut eingelebt. Wie zu erwarten ist Hanta der deutlich Größere von beiden (inzwischen 3,6 kg), was ihm den Spitznamen Mopsi eingebracht hat. Das Apportieren hat er beibehalten, nur beschränkt es sich mittlerweile nicht mehr nur auf seine Spielzeugmaus. Vorzugsweise nachts beginnt er damit, alles was klappert oder klingelt anzuschleppen. Tagsüber scheint er eine Vorliebe für Kleidungsstücke entwickelt zu haben, sodass es aussieht als wäre der Wäschekorb explodiert. Unser Kleiner, inzwischen bekannt als MiniMe, bevorzugt stattdessen Schuhe, sodass wir uns in der Wohnung nur noch in Socken bewegen können. Ein Paar haben wir ihm nun endgültig zum Spielen überlassen. So wählerisch er auch mit sämtlichen Katzenfutter ist, umso mehr interessiert er sich für alles, was wir für uns auf den Tisch stellen. Besonders begeistert sich MiniMe für Kartoffelbrei, sodass dieser jetzt nur noch ungewürzt und mit laktosefreier Milch zubereitet wird. Trockenfutter ist eigentlich auch nur noch dazu da um den Napf auszugraben oder umzuschubsen und die Krümel dann durch die Wohnung zu jagen. Trotzdem sehen beide so aus, als ob sie eines Tages riesige Katern werden wollen. Geschlafen wird selbstverständlich mit im Bett. Morgens um vier ist dann auch schon die Nacht zu Ende, denn beide protestieren lautstark, wenn man nicht mit ihnen kuschelt. Meist wird auch noch gegen Mitternacht eine kurze Runde Fange gespielt, wobei nicht viel Rücksicht auf uns als Mitbewohner gelegt wird. Ihr seht also, dass es bei uns seitdem alles andere als langweilig ist und so soll es ja auch sein. Wir bedanken uns für diese großartigen Begalkater.  
 
Viele Grüße 
Alexander und Franziska
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate1.gifrate1.gif
Brandt
aus Oranienbaum-Wörlitz
Geschrieben am: Mo 05 Jan 2015 21:48:34 CET
:) Liebe Familie Pietsch,  
 
Jetzt ist es soweit für eine 
Gästebucheintragung. 
 
als ich Chhaya und Tiger meine ähnliche sehende Ägyptischen Katzen am 01.08.2014 bei Ihnen abholte, da wusste ich, dass ich zwei außergewöhnliche Katzen erhielt. Wie außergewöhnlich die sind, erlebte ich am ersten Tag bei mir. 
Waren sehr angespannt.wo die Reise wohl nur hingehen mag?? Angekommen am Ziel und als erstes schnell verstecken in einer Katzenhöhle zum eingewöhnen brauchen die wohl eine weile.  
An das fressen wurde nicht gedacht,erstmal verstecken und schauen was hier so alles neu ist. Das ging 3 - 4 Tage so. Nach 1 bis 2 Wochen war da nix mehr mit verstecken,dann ging es auf hochtouren (Spielerei) und überall wo ich hinging kam die beiden mit. Die Dame (Chhaya) ist eine sehr anspruchsvolle Katze und eine Domina zugleich. Wo bei ich da sagen muss, sie ist sehr sehr verschmusst und schnurrt wie eine große Katze. Der Kater (Tiger) hingegen ist komplett wieder anders, die Anfangszeit war er sehr scheu und neugierig zugleich. Da konnte Er sich ein beispiel an Ihr mal nehmen. Ach....  
und einversüchtig ist er auch noch wenn Chhaya und Herrchen schmussen. Wenn man gerade am Arbeiten ist und wieder nach Hause kommt und die Tür öffnet, kommt gleich von Ihr ein Miauen und Er ist der chillige Typ. Die kleine feine Dame und ihr persönlicher Bodyguard trinken neuerdings aus einem Wasserfall und lässt sich auch gerne von mir verwöhnen.... allesamt Sie sind schon sehr gewachsen aber nach wie vor beide ganz lieb. 
Mittlerweile ist Tiger ein hochintelligenter und verschmusster Kater von wem er das nur abgeschaut hat??? 
Auch meine Tierärztin ist total begeistert von den beiden! 
Wollte mich nochmals bei Ihnen bedanken und wurde alles sehr gut und genau erklärt von der Familie Pietsch.  
 
Herzlichen Dankeschön an Euch ;)
http://-
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate1.gifrate0.gif
Maria und Dominic
aus Dingelstedt am Huy
Geschrieben am: Mi 10 Dez 2014 22:40:23 CET
Halli Hallo liebe Familie Pietsch, 
 
wir haben unseren kleinen Racker Snickers jetzt schon knapp über eine Woche. Er hat sich sehr gut eingelebt und tobt durch die ganze Wohnung und nachts schmust er mit uns im Bett . Wir sind sehr glücklich über unseren Zuwachs, da wir von Anfang an etwas spezielles wollten. Das haben wir in unserem lebhaften Snickers gefunden.  
 
Wir können Sie nur weiter empfehlen , da auch die Beratung und Aufklärung für Frischlinge in Bezug auf Bengalen einfach klasse war. 
 
Viele Liebe Grüße aus dem entfernten Dingelstedt am Huy. :grin :p
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate1.gifrate1.gif
Silvia Rümenapp
aus Kreischa bei Dresden
Geschrieben am: Di 04 Nov 2014 12:55:32 CET
:) Liebe Familie Pietsch, 
 
als ich Shirkan im Dezember 2012 bei Ihnen abholte, da wusste ich, dass ich einen außergewöhnlichen Kater erhielt. Wie außergewöhnlich er war, erlebte ich erst in seinen neuene zu Hause! Wie ich Ihnen ja bereit mitteilte, schaffte er es innerhalb von 14 Tagen 2 unser Kätzinnen zu decken, in dem er die Türen öffnete ..... obwohl die Klinke nicht auf "normal" stand. 
Er ist ein hochintelligenter und verschmusster Kater und jetzt auch endlich (legal, da er über ein Jahr ist) Vater geworden. Er hat auch, wie in den anderen Fällen bildhübsche Welpen gezeugt!! Ihre Zucht kann ich allen nur empfehlen! Wir haben, wie in den anderen Würfen wieder einen (diesmal ein Katerchen - Semilanghaar marbled) Cashmere dabei. 
Shirkan geniesst seinenen geschützen Freigang auf dem Balkon ( 24 Quadratmeter und im Frühjahr kommen noch mal ca. 150 Quadratmeter Außengehege dazu. Mit 3 Frauen kannen es doch einem Kater nur gut gehen! :o) 
Fotos schicke ich von Amigo, Aurea und Athena an Ihre e-mail. 
 
Liebe Grüße und gern wieder  
Silvia Rümenapp
rate1.gifrate0.gifrate0.gifrate0.gifrate0.gif
Katrin
aus Hof
Geschrieben am: Mi 01 Okt 2014 10:32:03 CEST
Guten morgen liebe Frau und Herr Pietsch, 
 
wir haben seit Samstag unseren kleinen Diego :) ... 
Er ist wirklich ein kleiner aufgeweckter Racker ... 
Man merkt das er aus einem sehr liebevollen Zuhause kommt :)  
Ihre Zucht ist wirklich sehr zu empfehlen, 
uns wurde alles sehr gut und genau erklärt :)  
 
Liebe Grüße aus Hof 
 
Euer Diego mit Familie 8)
rate1.gifrate1.gifrate1.gifrate1.gifrate1.gif
Powered by SefBook und Joomla Hosting
Heute:5
Woche:36
Monat:156
Jahr:1514
Gesamt:21406
Rekord:28.10.2011 Besucher: 203